Gerade in älteren Gebäuden ist es oft mit erheblichem Aufwand verbunden eine zentrale Anlage für die Aufbereitung von Warmwasser zu installieren. Durchlauferhitzer, die mit Strom betrieben werden sind in diesem Falle oft eine kostengünstige und einfache Lösung, um trotzdem jederzeit Warmwasser zur Verfügung zu haben. Zudem brauchen Durchlauferhitzer Strom nur dann, wenn sie tatsächlich genutzt werden, während Boiler hingegen jederzeit eine bestimmte Menge Warmwasser vorhalten, und diese immer wieder erneut aufheizen, wenn sie nicht genutzt wird. Hierbei werden wesentliche höhere Kosten verursacht.

Ein Durchlauferhitzer  schaltet sich hingegen nur dann an, wenn tatsächlich jemand warmes Wasser haben möchte, ohne hierbei vorherige Wartezeiten zu verursachen. Zudem ist es möglich, den Bedarf, welchen ein Durchlauferhitzer an Strom hat durch die Voreinstellung der Temperatur zu beeinflussen. Kochen heißes Wasser ist in der Regel zum Duschen, Baden oder Spülen nicht nötig, weshalb es ausreichend ist, wenn das Gerät dieses auf 36 bis 38 Grad erwärmt.
Gerade in Altbauten ist diese Möglichkeit deshalb eine günstige Alternative, zum Einbau einer komplett neuen Warmwasser-Anlage.

wechseln-button

3 Comments

  1. ute blau -  21. November 2010 - 17:49 1332

    sehr geehrte damen und herren,
    wir wohnen in einem altbau zur miete. dieses jahr hatten wir eine unangenehme überraschung mit unserer stromrechnung bekommen. wir überlegen uns einen durchlauferhitzer, statt des warmwasserboilers anzuschaffen. unsere frage ist, ob der durchlauferhitzer nicht zuviel wasser kalt durchlaufen läßt bis warmes wasser kommt? im baumarkt gibt es elektronische geräte, die in ihren außmasen winzig sind und die aneblich 60% strom sparen. was ist davon zu halten? können sie uns eine auskunft geben?
    mit freundlichem gruß ute blau

  2. Jannes -  13. Dezember 2016 - 01:18 50823

    Ein heutiger Durchlauferhitzer hat mindestens einen Anschlußwert von 18kW, das heißt, ein Duschbad von 6min kostet aktuell ca. 35 Cent Strom. Da kommt über das Jahr ganz schön was zusammen. Durchlauferhitzer sind kräftige Stromfresser.

  3. Carsten -  15. Dezember 2016 - 16:51 50885

    Also meiner meinung nach sind Elektrische Durchlauferhitzer die grössten Stromfresser die es gibt und die einer der schlechteste Arten Wasser zu erwärmen. Aber wenn man keine andre Alternative hat …

    Ich würde beim Durchlauferhizer mal vorsichtig ca. 15kW reale Leistung schätzen. Wenn man täglich 20min heisses Wasser braucht sind das im Jahr rund 1200 kWh. Bei 20ct pro kWh sind das 240€. Mit 1 kWh kannst du also 6 Minuten heiss duschen. Sind natürlich nur grob geschätzte Werte. Durch lange schlecht isolierte Leitungen, häufiges Baden oder sonstigen zusätzlichen Verbrauch kommt das auch schnell auf wesentlich höhere Werte.

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Letzte Kommentare

  • artikel says:

    Moin. Ich bin per Zufall hier gelandet. Aber dennoch möchte ich ihnen ein Kommentar da lassen, da i

  • Carsten says:

    Also meiner meinung nach sind Elektrische Durchlauferhitzer die grössten Stromfresser die es gibt u

  • Jannes says:

    Ein heutiger Durchlauferhitzer hat mindestens einen Anschlußwert von 18kW, das heißt, ein Duschbad

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top