Energiewende – Was ist wirtschaftlich zu erwarten?

Dass die Energiewende durchgezogen wird, ist mittlerweile beschlossene Sache, doch ob es bis zur Frist im Jahre 2022 gelingen mag, ist abhängig von vielen Faktoren. Auch gibt es berechtigter Weise viele Fragen seitens der Bürger zu der Entwicklung die momentan schon ihren Anfang nimmt. Wie viel wird der Strom aus erneuerbarer Energie kosten und wie werden die Preise bestimmt? Nach vielen hitzigen Debatten über ungerechtfertigte Strompreiserhöhungen fragt man sich wer aus der Sache mit Vorteilen und wer mit Nachteilen herauskommt.

Einig ist man sich, dass eine 100prozentige Wende hin zur erneuerbaren Energie bis 2022 nur mit einer Mischung aus Wind, Wasser, Biomasse und Sonne kommen kann. Schritt für Schritt werden schließlich die Atomreaktoren abgeschaltet bis auch in elf Jahren das letzte Kraftwerk vom Netz ist und neuen Innovationen weicht. Es lässt sich auch für Experten nur schwer abschätzen, wie sich dieser Wandel auf die Anbieter und die Endverbraucher auswirken wird. Zeitgleich macht man sich schließlich auch Gedanken über die Entwicklung neuer Energiespeicher und Hochspannungsleitungen. Das alles kostet Geld.

Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) schätzt die Kosten auf etwa 200 Milliarden Euro. Zwar bezieht man sich dabei auf eine nachhaltige Investition und zweifelsohne ist der Hang hin zu ökologischer Energiegewinnung und weniger CO2 ein löblicher, wie stark die Endverbraucher zur Kasse gebeten werden und welcher Stromanbieter das Handtuch wirft, bleibt allerdings der Zukunft vorbehalten.

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top