Aus für Brunsbüttel?

Atomkraftwerk Biblis

Der schwedische Stromversorger Vattenfall prüft derzeit das Aus für das Pannenkraftwerk Brunsbüttel. Ob Brunsbüttel wieder in Betrieb gehe, sei offen, sagte der Vattenfall-Chef, Øystein Løseth am Mittwoch der Süddeutschen Zeitung.

Ausschlaggebend sei es, ob das Kraftwerk sich noch wirtschaftlich rentiere. Man werde das durchrechnen und danach entscheiden. Der Konzern würde die Wiederinbetriebnahme aber begrüßen. Das gilt ebenso für das stillgelegte Kraftwerk Krümmel. Ob das gelingt, hängt von den entstehenden Kosten für Sicherheitsauflagen und Modernisierung ab.

Nach mehreren Pannen sind beide Kraftwerke seit 2007 fast durchgängig vom Netz gegangen und haben die Bilanz des Unternehmens ziemlich in Mitleidenschaft gezogen.

Die endgültige Entscheidung soll im Sommer diesen Jahres getroffen werden. Vattenfall will die Hauptverantwortung dann auch an den Konkurrenten Eon übertragen. „Bis zur Jahresmitte wollen wir eine Lösung finden“, so Løseth. „Wir wollen uns aus den Kernkraftwerken in Deutschland nicht zurückziehen. Die Betriebsführung aber könnten wir an Eon übergeben.“ Bis zur Entscheidung werden beide Kraftwerke weiterhin stillstehen.

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top