Schäden und Tote bei Unwetter

Unwetter sorgte für Stromausfälle

Das Unwetter,welches am Mittwochabend in weiten Teilen Deutschlands gewütet hatte, hinterließ schwere Schäden. Hunderter Haushalte waren Teils bis Donnerstagnachmittag ohne Strom.

Ein Sprecher der envia GmbH bestätigte, dass man in Sachsen-Anhalt und Sachsen bis Donnerstag brauchte um die Schäden am Stromnetz zu beheben. Während der schweren Unwetter waren teils 50000 Haushalte in mehreren Ländern ohne Strom.

Nach Meldung des Deutschen Wetterdienstes zog das Unwetter von Westen anch Osten und brachte Sturmböen und Sintflutartige Regenfälle mit sich. Die höchste Niederschlagsmenge wurde in in der Nähe von Rosenheim in Oberbayern gemessen. Hier fielen in nur wenigen stunden 100 Liter pro Quadratmeter.

Auch Tote gab es bei dem Unwetter zu beklagen. In Baden-Württemberg kamen zwei Frauen ums Leben. Eine 57-Jährige kenterte mit ihrem Kanu und in Konstaz wurde eine 77-Jährige von einem umgestürzten Verkaufsstand erschlagen.

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top