Apple setzt auf Solarstrom

Viele Unternehmen setzen mittlerweile auf Solarstrom und auch Apple wird demnächst dazu gehören: Der Konzern plant demnach auf dem Geländes seines Rechenzentrums in North Carolina den Bau einer Solarfarm.

Auf diese Weise wird ein knapp 70 Hektar großes Areal genutzt, was ohnehin leer steht und durch die aktuellen Baupläne eine praktische Verwendung ermöglichen würde. Die entsprechende Genehmigung für das Projekt mit Namen „Project Dolphin Solar Farm“ liegt schon vor. Das Rechenzentrum ist über vier Hektar groß und soll Apple rund eine Milliarde Dollar gekostet haben.

Obwohl sich Apple bislang noch nicht dazu äußerste, wofür man das Rechenzentrum nutzen will, ist davon auszugehen, dass man dort die neuen Clouddienste unterbringen will. Apple ist schon seit einer ganzen Weile an erneuerbaren Energien interessiert und versucht die entsprechenden Technologien auch umzusetzen und zu nutzen. Auch Anlagen an anderen Standorten sollen demnach schon zu 100 Prozent mit erneuerbaren Energien versorgt werden. Lediglich bei den Produkten kommen die umweltfreundlichen Technologien noch nicht zum Einsatz – das könnte aber kommen, denn Anfang dieses Jahres hat Apple ein Patent eingereicht, das das Aufladen von mobilen Geräten wie Smartphones, Tablet PCs oder auch Notebooks anhand eines Solarpanels vorsieht.

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top