Hamburg kauft Teile des Stromnetz von Vattenfall ab

Hamburg kauft Stromnetz

Die Stadt Hamburg kauft dem schwedischen Energieversorger Vattenfall einen Teil seines Stromnetzes ab. Für 463 Millionen Euro erhält die Stadt 25,1 Prozent der Anteile. Vattenfall behält dabei allerdings die Betriebsführung.

Hamburg bekommt eine Garantiedividende für das Netz von 4,2 Prozent und für das Fernwärmegeschäft von 4,5 Prozent. Bestandteil dieser Kooperation ist, das ein Kraftwerkskonzept entwickelt werden soll, welches es erlaubt überschüssigen Windstrom in Form von Wärme zu speichern. Hamburg soll im Zuge der Energiewende zu einer europäischen Modellregion entwickelt werden.

In den kommenden fünf Jahren sollen dafür 1,5 Milliarden Euro investiert werden. Der schwedische Konzern hatte sich bereits von einer Reihe an Unternehmensbeteiligungen getrennt, um seine Finanzkraft zu stärken. Finanzielle Schwierigkeiten wurden vor allem durch die jahrelange Stilllegung der Atomkraftwerke Krümmel und Brunsbüttel verursacht, sowie durch die Entscheidung der Bundesregierung, dass diese auch nicht mehr angefahren werden.

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top