RWE: positives Betriebsergebnis

rwe-gebaeudeVon Wirtschaftskrise ist bei RWE nichts zu spüren. Denn der Energiekonzern kann sich über einen Wachstum freuen. So ist das betriebliche Ergebnis bei RWE um 4 Prozent auf insgesamt 5,047 Milliarden Euro gestiegen. Allerdings sieht es beim Umsatz nicht ganz so rosig aus. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Gewinn um 1,4 auf 24,4 Milliarden Euro gesunken.
Damit erreicht RWE laut Aussagen des Konzernchefs Jürgen Großmann dass gewünschte Ergebnis. Insbesondere aufgrund des Zuwachses im Ergebnis der Handelstochter konnte RWE sich steigern. Damit erreicht der Energiekonzern auch die Erwartungen der Analysten, die mit einem betrieblichen Ergebnis von 4,05 Milliarden Euro gerechnet haben.

Zwar sei ein Rückgang der Nachfrage bei Industriekunden zu verzeichnen, jedoch konnte sich der Konzern über einen Zuwachs der Privatkunden freuen. Zudem sei der Stromabsatz trotz Wirtschaftskrise stabil geblieben. Allerdings ist der Gasabsatz drastisch in den Keller gesunken. Um ganze acht Prozent ist das betriebliche Ergebnis gesunken, bei der englischen Tochtergesellschaft sind es sogar 54%. Dagegen möchte RWE kurzfristig gegensteuern.

Zudem bestätigte der Energiekonzern die Übernahme des niederländischen Energieversorgers Essent im dritten Quartal diesen Jahres. RWE übernimmt gleichzeitig die Schulden in Höhe von 9,3 Milliarden Euro.

via news-adhoc.com

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top