ALDI Süd arbeitet für ALDI Grünstrom mit 123energie zusammen

ALDI Süd arbeitet weiter an seinem grünen Image. Nicht nur, dass man bis 2017 klimaneutral handeln und seinen Energiebedarf ausschließlich aus zertifiziertem Ökostrom decken will, auch die Kunden sollen mit dem ALDI Grünstrom, der in Zusammenarbeit mit dem Online-Energieversorger 123energie, einer Marke der Pfalzwerke, angeboten wird, profitieren. In einer Verkaufsaktion können Kunden des Einzelhandelsriesen ab dem 21. November 2016 bis zum 8. Januar 2017 über die Webseite nachhaltigen Ökostrom beziehen.

Es wird grün bei ALDI Süd: Seit heute bietet das Unternehmen noch bis zum 8. Januar 2017 den Ökostrom-Tarif ALDI Grünstrom mit 123energie zusammen an. Der dort angebotene Ökostrom stammt vollständig aus TÜV SÜD ErzeugungEE zertifizierten Kraftwerken in der Schweiz. Neben günstigem Strom aus erneuerbaren Energiequellen gibt es mit dem Angebot auch noch eine 12 Monate Preisgarantie.

Für einen Wechsel muss man lediglich die Webseite des Unternehmens besuchen, den letzten Jahresverbrauch und den Wohnort im Strompreisrechner eingeben und dann den Wechselauftrag erteilen. Beim Preis gibt es regionale Unterschiede, weshalb es von Ort zu Ort zu leichten Variationen kommen kann. Vittorio Rotondo, zuständiger Zentraleinkäufer für Grünstrom bei ALDI SÜD sagte über das neue Angebot: „Unser Anspruch ist es, qualitativ hochwertige Produkte zu bezahlbaren Preisen anzubieten. ALDI Grünstrom erfüllt diese für uns wichtigen Kriterien und passt daher sehr gut zu unserem Discount-Konzept.“

Bei ALDI Süd will man als erster großer Lebensmitteleinzelhändler im Land ab dem Jahreswechsel klimaneutral wirtschaften. So will man alle von den Filialen sowie von den Logistik- und Verwaltungszentren verursachten Treibhausgasemissionen über Aufforstungsprojekte in Uganda und Bolivien wieder ausgleichen. Dazu sagte Philipp Skorning, Stellvertreter des Geschäftsführers im Einkauf bei Aldi Süd: „Mit unserer Klimaneutralität unterstreichen wir einmal mehr unser Engagement in diesem Bereich und hoffen, dass uns weitere Unternehmen folgen werden.“ Schon jetzt seien auf über 1000 Filialdächern eigene Photovoltaikanlagen installiert. Damit kann dann nachhaltiger Strom für den Eigenbedarf produziert werden.

Bilder: © ALDI Süd

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top