Zukünftig soll es in Hamburg 150 Ladestationen für Elektroautos geben

ladestation-elektroauto

Ladestation für Elektroautos

Derzeit fahren nur rund 1.500 Elektrofahrzeuge auf deutschen Strassen, doch schon 2030 sollen laut Experten die Hälfte aller neu zugelassenen Fahrzeuge mit Strom fahren. So werden bereits jetzt E-Autos, wie der Sportwagen Tesla und der Smart in ganz Deutschland präsentiert.
Aber die innovativen Fahrzeuge müssen auch getankt werden und in diesem Bereich möchte RWE Marktführer werden. So startet der Energieriese in Zusammenarbeit mit dem Parkhausbetreiber Apcoa in Hamburg den Bau von Ladestationen, die sich dann auf den Parkflächen von Apcoa befinden sollen.
Bereits Ende August werden die ersten drei Stationen in Betrieb genommen. Bis 2010 sollen es dann schon 50 Ladestationen sein. Platz dafür ist genug vorhanden. Denn Apcoa besitzt alleine in Hamburg 30 Parkhäuser. Darunter in zentralen Punkten, wie beispielsweise in Einkaufshäusern.
Aber auch bundesweit geht es mit dem Bau der Ladestationen zügig voran. Schließlich besitzt Apcoa in Deutschland mehr als 400 Parkhäuser. So werden ebenso in Berlin und Nordrhein-Westfalen Ladestationen für Elektroautos gebaut. Dafür sind Investionen im zweistelligen Millionen Betrag geplant, um die Struktur der E-Fahrzeuge auszubauen.
Doch auch Vattenfall plant in Hamburg rund 50 Ladestationen anzubringen. So würden alleine in der norddeutschen Metropole insgesamt 150 Stationen zum Auftanken der Elektroautos geben. Dafür soll der größte Anteil aus erneuerbare Energie bezogen werden.

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top