RWE prüft Pläne für Biblis-Abbau

Der Energieversorger RWE prüft nun verschiedene Pläne für den Abriss der beiden Atommeiler im hessischen Biblis. In den nächsten Monaten wird festgelegt, wie lange der der Abriss dauern soll.

Je nach unterschiedlichen Vorgehen könnte das 40 Hektar große Gelände in 20 oder sogar erst 40 bis 50 Jahren wider zur grünen Wiese werden. Die Kosten schätzt RWE auf rund 1,5 Milliarden Euro.

Acht der 17 deutschen Meiler mussten bereits abgeschaltet werden, die übrigen werden alle bis 2022 abgeschaltet. Für den Abriss und die Entsorgung der Anlagen sind die Konzerne selbst verantwortlich. Je Block werden sich die Kosten dafür auf rund 700 Millionen Euro belaufen. E.On hat dafür bereits 16 Mrd. Euro zurückgelegt; RWE rund 10 Murd Euro.

Die Brennelemente werden in den ersten fünf Jahren aus den Reaktoren geholt. Beim schnellen Abbau wird danach sofort mit der Demontage begonnen. Beim sicheren Einschluss wartet man noch rund 20 Jahre, damit die Radioaktivität weiter abklingen kann. Der schnelle Rückbau hat den Vorteil, dass das bisherige Personal in dem Kraftwerk noch Aufgaben übernehmen könnte. Rund 300 Mitarbeitern von Fremdfirmen wurde bereits gekündigt. 700 Angestellte hat RWE noch in Biblis.

1 Kommentar

  1. hanno -  30. Oktober 2011 - 02:30 2199

    mich wundert sowieso das der Atommeiler Biblis immer noch nicht abgerissen wurde. solche dinosaurier gehören zur sicherheit abgerissen.

Einen Kommentar hinterlassen

Your email address will not be published. Required fields are marked (required):

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Artikel

Letzte Kommentare

stromtarife-vergleich.net

Stromtarife-vergleich.net bietet Ihnen News rund um Energie, Ökologie und Strompreisen.

Vergleichen Sie aus hunderten Stromanbietern für Ihre Region und sparen Sie jeden Monat bares Geld durch unseren kostenlosen Stromrechner.

Back to Top